Grundsätze zum Schulbesuch während der Pandemie

Liebe Eltern,

die hohen Infektionszahlen an Covid-19 führten zu verschärften Maßnahmen und Auflagen des TMBJS für Altenburg, die auch unsere Schule betreffen. Sie gelten mindestens  bis Freitag, dem 28.11.2020:

1. Der Präsenzunterricht der Klassen 5 und 6 findet in festen Lerngruppen mit festem Lehrpersonal statt. Eine Vermischung von Klassen und Personen soll unbedingt vermieden werden. Es gilt ein Sonderstundenplan.

2. Der Unterricht der Klassen 7-10 findet im Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht statt. Die Schüler sind in kleine, feste Lerngruppen eingeteilt. Jede Gruppe lernt nach individuellem Stundenplan, die sie am 06.11.2020 ausgehändigt bekommen hat.

3. Die Schüler, die sich in Quarantäne befinden, nehmen Kontakt mit ihrem Klassenleiter auf, um Aufgaben für das häusliche Lernen zu erhalten. Der Austausch von Aufgaben auf analogem und persönlichem Wege entfällt wegen des Kontaktverbotes.

4. Für den Distanzunterricht erhalten die Schüler Aufgaben, die in häuslicher Arbeit zu erledigen sind. Bei Fragen wenden sie sich per E-Mail an den Klassen- oder Fachlehrer.

5. Eltern, deren Kinder zur Risikogruppe gehören, können einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht für ihr Kind bei der Schulleitung vorlegen. Diesem Antrag muss ein ärztliches Attest beigefügt werden. Nach Bewilligung des Antrages treffen sie telefonische Absprachen mit dem Klassenlehrer, um die Aufgabenerteilung für das häusliche Lernen zu klären.

6. Das Betreten der Schule ist schulfremden Personen untersagt. Das gilt auch für Eltern- außer, wenn sie ihre Pflicht zur Personensorge ausüben müssen, z.B. ihr Kind im Krankheitsfall abholen.

7. Elternabende und Elternsprechstunden finden derzeit nicht statt. Wenn Sie schulische Belange klären möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem betreffenden Lehrer oder klären Sie Ihre Angelegenheit telefonisch.

8. Sollten Sie den Verdacht auf eine Corona-Infektion bei sich oder Ihren Kindern haben bzw. schon Symptome bemerken, lassen Sie sich bitte testen. Rufen Die dazu Ihren Hausarzt bzw. das Altenburger Gesundheitsamt an.

9. Melden Sie den Verdacht, ein Testergebnis bzw. die Infektion in Ihrer Familie immer telefonisch auch in der Schule. Schicken Sie Ihr Kind bei Corona-Verdacht nicht in die Schule, sondern erst, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt oder die vom Gesundheitsamt vorgegebene Quarantänezeit beendet ist.

10. Alle Veranstaltungen für Schüler außerhalb des Unterrichts finden derzeit nicht statt. Das trifft auch auf AGs, Berufsorientierung, Wandertage, Exkursionen, Unterrichtsgänge und Klassenfahrten zu.

11. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist beim Betreten des Schulhauses Pflicht! Bitte geben Sie Ihrem Kind auch einen Ersatz mit! Das Abstandsgebot und die Hygieneregeln sollten auch außerhalb des Schulgeländes eingehalten werden.

12. Die Essenausgabe ist gewährleistet, außer wenn sich Ihr Kind im Distanzunterricht befindet und nicht in der Schule ist.

Bleiben Sie gesund!

Die Schulleitung